YOGA SUTRA | PATANJALI

058a

Das Yoga-Sutra von PATANJALI dient Schülern und Lehrern seit über 2000 Jahren als eine Art Kompass  für die klassische Anwendung von Yoga.

Das Yoga-Sura besteht aus vier Kapitel mit
195 Lehrsätzen.
1. Weg zur Einheit [Samadhipada],
2. Praxis [Sadhanapada],
3. Fähigkeiten [Vibhutipada],
4. Freiheit, Liebe [Kaivalyapada].

Der Aufbau der einzelnen Kapitel folgt drei Schritten:
A.) Laksana, Die Darlegung essenzieller Aspekte   
B.) Upayam, Erläuterung und Lösungsansätze 
C.) Phalam, Die Frucht aus der Praxis
Jeder einzelnen Lehrsätz [Sutra] folgen wiederrum sechs Regeln – Kurz, Klar, für Jeden gültig, Positiv, ohne Urteil, Essenziell.   


„Die wichtigste Figur in der Geschichte des Yoga ist Patanjali.
Gute Kenntnisse dieser Lehrschrift sind die absolute
Voraussetzung für die Anwendung von Yoga
.“

Yogalehrer R. Sriram


Herkunft Yoga-Sutra:

Das Yoga-Sutra von Patanjali ist eines von sechs philosophischen Texten der indischen Hochkultur, die Darshanas [Spiegel] genannt werden. Der in Sanskrit verfasste Text enthält Anleitungen für den Selbstheilung- und Wachstumsprozess des Menschen. Die Verfasser bedienten sich hierbei einer äußerst komplexen sowie kurzen Schriftform, die ohne entsprechende Anleitung schwer zu entschlüsseln sind.
Für Schüler und Lehrer stellt die kurze Versform eine Art von Gedächnisstütze dar. Weiteres verhindert der komplexe und kurze Textaufbau sowie eine bestimmte Klangfolge beim rezidieren ein verfälschden des Wissens über die Generationen hinweg. 
Quelle: Wikipedia/Sutra August 2015J


[Bild] Darstellung Patanjali | Institute Yogaraksanam 2006

 YOGA AUSTRIA
PERSONAL YOGA | VORTRÄGE & KURSE | AUSBILDUNG
www.yoga-sutra.at ≡ www.juergenullrich.at
Austria