YOGA SUTRA – PATANJALI

058a


„Die wichtigste Figur in der Geschichte des Yoga ist Patanjali, der die Grundlehrschrift des Yoga, das Yoga-Sutra verfasste. Gute Grundkenntnisse dieser Lehrschrift sind absolute Voraussetzung für jeden Yogalehrer.“

Yogalehrer R. Sriram www.sriram.de


Das Yoga Sutra ist eines der sechs Erkenntnis-Systeme Indiens, die unter dem Begriff „Darshanas“ zusammengefasst sind. Der in Sanskrit verfasste Text, beschreibt die Funktionsweise der Methode Yoga, die Auslegung sowie das Wissen über die praktische Anwendung werden seit jeher von einer Generation in die nächste vermittelt. https://de.wikipedia.org/wiki/Patanjalihttps://de.wikipedia.org/wiki/Yogasutra

Das YOGA SUTRA folgt sechs Regeln:

Minimale Anzahl an Wörtern
Gedankenklarheit
Nur Essenzielles
Für jeden gültig – unabhängig von Herkunft, Beruf, Alter,…
Plausibel
Positiv


Die ältesten indischen Texte wurden mündlich überliefert, sie sind viel älter als die Verwendung von Schrift. Trotz exzellenter mnemotechnischer Methoden suchten die Autoren, nach Möglichkeiten, komplexe Inhalte in essenzieller und Merksatz artiger Form weiter zu vermitteln. Das Streben nach Kürze ist verantwortlich dafür, dass die Texte heute nicht einfach zu entschlüsseln sind. Für die Schüler jedoch, die die Texte auswendig lernen und gleichzeitig mündliche Erläuterungen erhalten, stellen die Vers-Formen eine wirkungsvolle Gedächtnisstütze dar. Die exakte Versform verhindert ein Verfälschen des Textes bei der mündlichen Weitergabe, von Generation zu Generation. Fast alle grundlegenden Systeme (Darshanas) der älteren Zeit wurden in der Sutra Form verfasst… „Ein Sutra ist ein Aphorismus, der die Essenz des Wissens in wenigen Worten ausdrückt.“ Quelle: Wikipedia/Sutra August 2015


[Bild] Patanjali, Yogaraksanam 2006

PERSONAL YOGA / YOGATHERAPIE / FORTBILDUNG
3512 Mautern, Melkerstrasse 28
3500 Krems, Langenloiserstr. 8
0681/10530617
www.yoga-sutra.at